Neuigkeiten von unserem Paketmanager „urpmi“

Vererbt von der Mandriva-Distribution, ist URPMI der Standard-Paketmanager Mageias. Er bietet einen großen Bereich an Funktionen, um die Softwarerepositorys, Installationen, Aktualisierungen und das Entfernen von Anwendungen, welche sich im rpm Format befinden, zu verwalten. Dieses Standardformat wurde von anderen bekannten Distributionen, darunter Red Hat, Fedora, CentOS, Suse und openSUSE, übernommen. Urpmi wird auch dazu verwendet, um Ihre Distribution auf eine neuere Mageia-Distribution zu aktualisieren. Diese Werkzeugsammlung kommt mit vielen einzelnen Werkzeugen:

– urpmi, urpme, um Anwendungen zu installieren und deinstallieren;
– urpmq, um nach einer Anwendung in den Repositorys zu suchen;
– urpmf, um nach einem Paket anhand der darin enthaltenen Dateien zu suchen;
– urpmi.update, um Ihr System und die Anwendungen zu aktualisieren;
– urpmi.addmedia und urpmi.removemedia, um Softwarerepositorys hinzuzufügen bzw. zu entfernen.

Es ist auch der Kern der Anwendungen:

  • rpmdrake, die GUI zur Installation/Deinstallation von Paketen;
  • drakx, der Mageia Installer von einer DVD oder vom Netzwerk.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der Mageia Wikiseite.

Das Erscheinen von „dnf“ in unserer Distribution, in den vergangenen Jahren, ist auch eine Erwähnung wert. Auf alle Fälle bleibt urpmi ein wichtiges und grundlegendes Werkzeug für Mageia, welches von seinen Anwendern aufgrund seiner einfachen Verwendung und Effizienz geschätzt wird. Aus diesem Grund wird der Paketmanager weiterentwickelt, stabilisiert und mit neuen veröffentlichten Versionen verbessert. Zudem ist es kompatibel mit den rpm-Versionen 4.9 bis 4.16, sowie mit den Perl-Versionen 5.8 bis 5.32, und profitiert von deren neusten Entwicklungen.

Die Dokumentationen von URPMI und URPM wurden verbessert und können hier und hier abgerufen werden. Diese sind auch in unserer Dokumentation ausführlich dokumentiert und übersetzt.

Was folgt als Nächstes?
URPMI hat eine hervorragende Zukunft. In der Tat wird es weiterhin fortentickelt und ist dabei, eine neue Richtung einzuschlagen.
Es ist geplant, dabei die Abhängigkeitsverwaltung libdnf/libsolv zu verwenden, welche eine sorgfältigere Verwaltung erlaubt, vor allem im Bereich der sogenannten „schwachen“ Abhängigkeiten (hierfür warten wir aktuell auf die Stabilisierung der Programmoberfläche).

Damit urpmi einwandfrei funktioniert, benötigen wir Rückmeldungen, an welchen Stellen es im aktuellen Zustand noch hakt. Diese sollten, in englischer Sprache, in unserem Bugtracker gemeldet werden.

Original veröffentlicht von neoclust.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neuigkeiten von unserem Paketmanager „urpmi“

Bericht im Mai (2020)

Es ist lange her, seit Sie etwas von uns aus diesem Blog gehört haben. Nun ist es wohl an der Zeit, ein paar Neuigkeiten zu verkünden, denn entgegen des Augenscheins wurde seitdem eine Menge Arbeit erledigt.

Organisation
Viele Teams — insbesondere das dev- und das QA-Team — arbeiten derzeit an einem Terminplan für das kommende Mageia 8. Er ist inzwischen schon online.
Es sieht wirklich so aus, als ob es in diesem Sommer vor allem um das Testen unserer neuen Version gehen wird!
Sie können auch schon beim Testen mitmachen und prüfen, ob alle unsere Draktools richtig funktionieren, und so dem QA-Team helfen. Die kommenden Monate sollten uns ermöglichen, alle neuen Fehler zu melden und bekannte Fehlermeldungen in unserem Bugzilla zu aktualisieren. Wer sich mit der Arbeit mit Perl auskennt, dessen Programmierfähigkeiten wären sehr willkommen, um all die bekannten Fehler in unseren Draktools zu berichtigen.

Infrastruktur
Unser „Mageia Planet“ — der die Blog-Artikel unserer aktiven Benutzer sammelt — wurde gerade aktualisiert und ist schon veröffentlicht.
Ebenso haben wir jetzt die Gesamtliste der Blogs, die auf „Mageia Planet“ vertreten sind, aktualisiert. Bitte lassen Sie es uns wissen, wenn Sie Autor eines Blogs über Mageia sind. Wir würden auch ihn gerne hinzufügen. Unser Hauptblog wurde selbstverständlich ebenfalls aktualisiert.

Was kocht im Zauberkessel?
Die neue Version 0.15 von LXQt ist jetzt verfügbar. Neue Versionen von LXQt kommen nicht so oft heraus, und wir meinen diese ist sehr interessant. Wie sind Ihre ersten eigenen Eindrücke davon?
Außerdem haben wir einige nette kleine „Gerichte“ für das anstehende Menü vorbereitet… Plasma 5.18 LTS zusammen mit den KDE-20.04-Anwendungen, GNOME 3.36 und Cinnamon 4.6, die alle mit dem Kernel 5.6 serviert werden…

Mageia 7 Updates
Eine Sicherheitswarnung ist veröffentlicht worden, die unsere derzeitige Version von LibreOffice betrifft, welche zum Monatsende ohnehin nicht mehr unterstützt wird. Deshalb wurde die neueste Version von LibreOffice, nämlich 6.4.4, gebaut und wird nun sorgfältig getestet werden.

Original veröffentlicht von papoteur. Übersetzt von Man-Draker

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bericht im Mai (2020)

Ende der Unterstützung für Mageia 6 – Zeit zum Upgrade!

Wie Sie sicher wissen, wurde in diesem Sommer Mageia 7 herausgegeben, kurz darauf gefolgt von Mageia 7.1. Es ist nun Zeit, sich von Mageia 6 zu verabschieden, denn dessen Updates wurden – einschließlich der Sicherheitsupdates – eingestellt.
Bevor Sie upgraden, machen Sie bitte, wie üblich, ein Backup Ihrer Daten und Dokumente.

Sie haben mehrere Möglichkeiten, Mageia 7 zu installieren:

  1. Machen Sie eine saubere Installation von einem klassischen oder Live-Medium aus. In diesem Fall behalten Sie Ihre Daten in Ihrem /home-Verzeichnis, falls es sich auf einer eigenen Partition befindet. Das ist zwar üblicherweise der Fall, aber prüfen Sie es dennoch lieber nach! Die Wurzelpartition wird während des Installationsprozesses formatiert.
  2. Erledigen Sie das Upgrade von der Kommandozeile aus, wie es in unseren Veröffentlichungshinweisen beschrieben wird.
  3. Machen Sie das Upgrade mit dem Applet im Systemtray. Diese Möglichkeit war bis vor kurzem deaktiviert, da Konflikte die vollständige Beendigung des Upgrades verhinderten. Diese wurden gelöst, sodass Ihnen beim nächsten Update von Mageia 6 ein Upgrade angeboten wird.

Welche Methode Sie auch immer wählen, wir empfehlen dringend, Ihr Mageia 6 System upzugraden, da Mageia 6 keine Sicherheitsupdates mehr bekommen wird.

Original veröffentlicht von papoteur, übersetzt von Man-Draker.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ende der Unterstützung für Mageia 6 – Zeit zum Upgrade!

Wartung der Mageia Infrastruktur

Am  Sonntag, den 29. September 2019, ab ca.  12 Uhr UTC – 14 Uhr in Deutschland (MESZ), wird eine Wartung der Infrastruktur von Mageia stattfinden, um sie auf Mageia 7 zu aktualisieren.

Das bedeutet, dass folgende Systeme heruntergefahren werden:

  • die Mageia Webseiten
  • gitweb
  • svnweb
  • das wiki
  • die Foren
  • die Mailinglisten
  • Mails an @mageia.org

Da es einige Systeme sind, die aktualisiert werden müssen, kann es – abhängig von evtl. auftretenden Problemen – einige Stunden bis sogar einen ganzen Tag dauern, um alles fertig zu stellen.

Wir werden Sie hier über den Fortschritt auf dem Laufenden halten.

Update 29. September, 2019 um 18.20 UTC (20.20 MESZ): Webseiten, bugzilla, gitweb, svnweb, Mailing Listen, Mails an @mageia.org und wiki sind wieder verfügbar

Update 30. September, 2019 um 05.40 UTC (7.40 MESZ): Die Foren sind wieder online. Allerdings wird von Fehlern beim Erstellen von Forumbeiträgen oder Bugzilla-Kommentaren berichtet. Die Probleme werden wir hoffentlich im Laufe des Tages lösen…

Update 30. September, 2019 um 19.00 UTC (21.00 MESZ): aufgrund von Problemen mit der Forums-Software haben wir zunächst das Upgrade der VM zurückgenommen, sodass die Nutzer das Forum weiter nutzen können, so lange wie wir an der Lösung arbeiten…
Dank unseres Bugzilla-Magiers Frédéric “LpSolit” Buclin ist unser Bugzilla wieder voll einsatzfähig

Original geposted von tmb, übersetzt von man-draker (Updates zusammenfasst von Marc Lattemann)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wartung der Mageia Infrastruktur

Mageia 7.1: Mageia 7 mit Unterstützung für Ryzen 3000

Der Herausgabe-Zeitpunkt von Mageia 7, kurz vor dem Erscheinen der neuen Serie der AMD Ryzen 3000 CPUs, lag ungünstig. Insbesondere gab es ein Problem mit dem Systemstart, das jede Art von Neuinstallation – mit Ausnahme der Netzwerkinstallation – verhinderte. Daher bestand die einzige Lösung in der Herausgabe eines neuen Sets von Installationsmedien, die hier zum Download bereit stehen.

Es ist wichtig deutlich anzumerken, dass – wenn Ihr System tatsächlich gut funktioniert – Sie dann nichts Zusätzliches noch dabei unternehmen müssen. Diese jetzige Ausgabe dient also vor allem dazu, die Installation auf Systemen mit den oben genannten CPUs zu unkompliziert ermöglichen.
Was Updates angeht, verfügt Mageia 7.1 über eine überarbeitete Version von systemd sowie alle Fehlerbereinigungen und Sicherheitsupdates bis zum 11.07.2019. Der Kern der Distribution ist gegenüber Mageia 7 unangetastet geblieben.

Die vollständige Ankündigung zum Erscheinen von Mageia 7 können Sie hier lesen.

Original veröffentlicht von Donald Steward, übersetzt von Man-Draker.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mageia 7.1: Mageia 7 mit Unterstützung für Ryzen 3000