2017 Woche 41 und einige Extras

Cauldron

Die Vorschläge für die neuen Funktionen in Mageia 7 werden derzeit weiterhin diskutiert. Einige davon sind sehr umfangreich und werden große Veränderungen in die Distribution und den Installer bringen. Die Planung über den Umfang, die benötigten Ressourcen und den Zeitplan sind eine anspruchsvolle Aufgabe. Die beiden größten Punkte sind die Entwicklung in Richtung „manatools“ und die Integration von dnf in den Installer, wozu auch bestehende urpmi-Befehle erweitert werden müssten. Es wird auch nötig sein, dafür Sorge zu tragen, dass besonders keinerlei bestehende Funktionalität verloren geht, wenn wir so weit sein werden, tatsächlich auf Mageia 7 zu wechseln.

Auch wenn es streng genommen keine Cauldron-Neuigkeiten sind, teilen wir hier auch mit, dass wir wahrscheinlich arm5tl abschalten und uns aarch64, so wie dem derzeitigen arm7tl zuwenden werden.
Hier die großen Veränderungen in Cauldron in dieser Woche:

  • rust 1.21.0
  • kernel 4.13.7 – vorläufige Unterstützung von Coffee Lake (i915 alpha)
  • wine 2.18
  • R-base 3.4.2
  • apache 2.4.28
  • x11-server 1.19.5
  • rpm 4.14.0
  • vlc 3.0.0 (git Snapshot, der einen Fehler mit drag&drop behebt)

Mageia 6

  • thunderbird-52.4.0-1 – Sicherheitsupdate
  • weechat-1.7.1-1.1 – CVE Fix
  • pjproject-2.5.5-4.1 – CVE Fixe
  • dnsmasq-2.77-1.2 – mehrere CVE Fixe
  • x11-server-1.19.4-1 – CVE Fixe
  • firefox-52.4.0-1 – mehrere CVE Fixe
  • ghostscript-9.20-3.1 – mehrere CVE Fixe
  • mariadb-10.1.28-1 – Instandhaltung und Fehlerbehebungen

Mageia 5

  • thunderbird-52.4.0-1 – Sicherheitsupdate
  • weechat-0.4.1-7.2 – CVE Fix
  • pjproject-2.3-1.1 – CVE Fixe
  • dnsmasq-2.77-1.1 – mehrere CVE Fixe
  • x11-server-1.16.4-2.3 – CVE Fixe
  • firefox-52.4.0-1 – mehrere CVE Fixe
  • ghostscript-9.20-1.1 – mehrere CVE Fixe
  • gstreamer0.10-plugins-good-0.10.31-9.2 & gstreamer1.0-plugins-good-1.4.3-2.2 – mehrere CVE Fixe

Community

Wir haben leider weiterhin Probleme mit Spam und betrügerischen Accounts in unserem Bugzilla, so dass wir uns gezwungen sehen, eine spezielle Gruppe zu erstellen, deren Mitglieder Bug-Reports bearbeiten können. Wir haben schon die meisten der Mitwirkenden in diese Gruppe hinzugefügt Wir hoffen, dass dies nur eine zeitlich begrenzte Maßnahme wird sein müssen, bis wir ein stabileres und sicheres Authentifizierungssystem etablieren können. Bitte beachten sie, dass diese Maßnahme sie nicht daran hindert, neu entdeckte Fehler zu melden. Nur falls Sie schon bestehende Fehlermeldungen verändern möchten, kontaktieren Sie bitte die relevanten Mailing-Listen. Sie werden dann umgehend Hilfe erhalten.

Original geposted von Donald am 15 Okt 2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wöchentliche Zusammenfassung 2017 – Woche 38

Zunächst möchten wir uns für das Ausbleiben von neuen Blogeinträgen in den letzten Wochen um Entschuldigung bitten. Wegen der Sommerzeit und eigenen Verpflichtungen hatten einige Mitwirkende recht wenig Zeit gehabt…

Cauldron

Nachdem 8 Wochen seit unserem letzten Update vergangen sind, hat es nun starke Veränderungen in Cauldron gegeben. Wir werden hier nicht alle einzeln besprechen, sondern nur ein paar von den letzten großen Änderungen:

  • Erneuerung des Ruby-Pakets
  • Erneuerung des Perl-Pakets
  • kernel 4.12.14
  • llvm 4.0.1
  • flatpak 0.9.12
  • vim 8.0.1097
  • mesa 17.2.1

Es wurde auch an den grundlegenden Werkzeugen gearbeitet. In Folge dessen wurde eine großflächige Neu-Strukturierung der Pakete erforderlich. Das könnte hier und da unerwartete neue Probleme auftauchen lassen, bis sich alles neu geordnet hat.
Vorschläge bezüglich Mageia 7 werden inzwischen erörtet. Dementsprechend haben Sie jetzt die Möglichkeit die „Feature Requests“ auszufüllen und zu verschicken, wenn auch Sie Verbesserungsvorschläge oder Ideen zur Ausgestaltung von Mageia 7 haben: Das ist dazu die beste Zeit, solange Mageia 7 nämlich geplant wird.

Mageia 6

Seit dem letzten Blogeintrag sind unzählige Updates für Mageia 6 erschienen; hier sind einige der wichtigsten Fehlerbehebungen, die durch die Hände unseres QA-Teams gegangen sind:

  • tor-0.2.9.12 – CVE Fix
  • tomcat-8.0.46 – CVE Fix
  • bluez-5.45-2.1 – CVE Fix
  • ffmpeg-3.3.4 – Sicherheitsupdate
  • kernel-4.9.50 – Mehrere CVE Fix
  • flash-player-plugin-27.0.0.130 – CVE Fix
  • tcpdump-4.9.2 – Mehrere CVE Fix

Mageia 5

Wie für Mageia 6 sind auch hier einige Updates erschienen, und hier ist ebenfalls eine Auswahl der wichtigsten Updates:

  • tor-0.2.8.15 – CVE Fix
  • tomcat-7.0.81 – CVE Fix
  • bluez-5.28 – CVE Fix
  • kernel-4.4.88 – mehrere CVE Fixe
  • flash-player-plugin-27.0.0.130 – CVE Fix
  • tcpdump-4.9.2 – mehrere CVE Fix

Gemeinschaft

Die aktuelle Kampagne der Free Software Foundation Europe, „Public Money, Public Code“, welches das Ziel hat, dass Code, welcher mit öffentlichen Geldern für öffentliche Einrichtungen geschrieben wird, unter offene Lizenzen veröffentlicht wird, ist etwas worüber Mageia mitzuwirken mehr als glücklich ist. Dieses Ziel, welches so große Übereinstimmung mit den Prinzipien von Mageia aufweist, verdient unsere volle Unterstützung innerhalb unserer Möglichkeiten. Mehr dazu finden sie im entsprechenden Blogbeitrag.
Es gab auch Probleme mit Spameinträge durch neue Wiki-Accounts, weshalb wir unglücklicherweise den Schreibzugriff einschränken mussten, bis eine vollständige Lösung gefunden werden kann. Falls Sie in der Zwischenzeit einen Eintrag bearbeiten möchten, kontaktieren Sie bitte die doc-discuss-Mailingliste.

Original veröffentlicht von Donald am 23. Sep.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Öffentliche Gelder – Offene Software

Open-Source-Software, oder genauer die Ideale dahinter, geht weit über Mageia oder die allgemeine GNU/Linux Gemeinschaft hinaus. Doch Mageia war schon immer stolz darauf, ein Teil dieser Bewegung zu sein. Wann immer es möglich war, haben wir unseren Teil dazu beigetragen oder haben auch versucht, die Aufmerksamkeit auf andere Projekte, die eben diese Ideale verfolgen, zu lenken. In Anbetracht dessen unterstützen wir die Kampagne „Public Money, Public Code“ (frei übersetzt „Öffentliche Gelder, offener Code“) der Free Software Foundation Europe (FSFE).

Im Zuge dieser Kampagne wird gefordert, dass Software, die für den öffentlichen Sektor geschrieben wird und mit öffentlichen Geldern finanziert wird, immer unter Open-Source-Lizenzen veröffentlicht werden sollte. Die Details dieser Kampagne und ein Video, das deren Ziele erklärt, und wie sie erreicht werden können, finden Sie auf der Webseite zu dieser Kampagne.

In den vergangenen Wochen seitdem diese Kampagne gestartet wurde, haben viele Open-Source-Projekte ihren Namen darunter gesetzt. Es ist schön, dabei Mageia zusammen mit anderen Distributionen wie Debian, Gentoo und OpenSuse, sowie mit anderen großen Projekten wie GNOME, LibreOffice und KDE zu sehen. Es sind viele weitere Linux-Projekte und -Gruppen in der Liste der Unterstützer zu finden, was wir mit Freude feststellen.

Wir hoffen, dass diese Kampagne die öffentliche Aufmerksamkeit erhält, die sie verdient, und dass sie die Verantwortlichen in der Politik zu den Veränderungen ermutigt, sodass die Vergabe von öffentlichen Geldern immer zum Offenlegen des Codes führt, und somit der Öffentlichkeit einen vielfältigen Nutzen ermöglicht wird.

Original veröffentlicht von Donald

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Wöchentliche Zusammenfassung 2017 – Woche 28 – 30

Hier nun die erste Zusammenfassung nach der Veröffentlichung von Mageia 6 für ein paar mehr Wochen als sonst.

Cauldron

Wie erwartet, wurde Cauldron mit einer Unmenge von riesigen Updates versorgt, und trotz des dafür erforderlichen Aufwands scheint alles gut zu laufen. Anzumerken ist, dass jegliche Unregelmäßigkeit jetzt ziemlich normal ist, weil stufenweise große und riskante Änderungen eingesetzt werden, welche die Basis für viele grundlegende Tests sind. Von daher sind in dieser Phase Schwierigkeiten zu erwarten. Das bedeutet, dass bei den Software-Werkzeugen und beim rpm einige große Updates und Änderungen kommen werden; also jede Menge Gelegenheiten, dass etwas nicht funktioniert.

Hier einige der großen Aktualisierungen:

  • Qt 5.9.1
  • Plasma 5.10.4
  • KDE Applications 17.04
  • Kernel 4.9.40
  • Gnome 3.24.3
  • Cinnamon 3.4.4
  • Chromium Browser 59

Es hat zusätzlich auch Aktualisierungen beim Perl stack, vlc und ungezählten anderen Paketen gegeben.

Mageia 6

Die Überschrift Mageia 6 steht hier zum ersten Mal, das ist eine wichtige Anmerkung. Es wäre unpassend, die Auflistung ohne einen Eintrag für Flash zu beginnen. Hier also einige der wichtigsten Aktualisierungen für Mageia 6:

  • flash-player-plugin-26.0.0.137 – Mehrere CVE fixes
  • wine-2.0.2 – Bugfix update
  • mesa-17.1.5 – Bugfix updat, dass auch Fixe für Vulkan enthält
  • mariadb-10.1.25 – Bugfix release
  • wireshark-2.2.8 – Mehrere CVE fixes
  • rust-1.19.0 and cargo-0.20.0 – Neue stabile Veröffentlichung

Einige Fehlerbehebungen wurden für Aktualisierungen an Mageia 5 „weitergeleitet“.
Anmerkung: Sie können die Hinweise zu den Updates direkt in der eigens dafür eingerichteten Website nachlesen.

Mageia 5

Obwohl nun Mageia 6 verfügbar ist, wird Mageia 5 noch lange nicht vergessen. Hier einige der wichtigen Aktualisierungen seit dem letzten veröffentlichten Blog:

  • flash-player-plugin-26.0.0.137 – Mehrere CVE fixes
  • openvpn-2.3.17 – Mehrere CVE fixes
  • libgcrypt-1.5.4-5.4 – CVE fix
  • nvidia-current -375.66 & ldetect-lst-0.1.346.6 – beinhaltet jetzt die Unterstützung der 10xx Karten

Übersetzt von wolde, Original von Donald am 31. Jul 2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wöchentliche Zusammenfassung 2017 – Woche 28 – 30

Bekannte Probleme beim Upgrade von Mageia 5 nach Mageia 6

Seit der Veröffentlichung von Mageia 6 in der letzten Woche, haben uns einige Berichte über Probleme während des Upgrades von Mageia 5, speziell von Benutzern, die von KDE 4 heraus upgraden, erreicht.
Nun, leider ist das nicht allzu überraschend, da das Upgrade von KDE 4 hin zu Plasma 5 ein sehr komplexes Unterfangen ist. Dennoch sind wir darüber natürlich traurig, denn während den ausgiebigen Tests durch unsere QA, sind diese Fehler nicht aufgefallen.

Hiermit möchten wir zum einen bekannt geben, dass wir diese Fehler zur Kenntnis genommen haben und auch schon an der Fehlerbehebung arbeiten. Auf der anderen Seite möchten wir dann auch Sie darauf hinweisen, dass, wenn Sie ein Upgrade von Mageia 5 planen, zunächst bitte in die Errata schauen, bevor Sie starten.
Um böse Überraschungen für die – zumindest den weniger technisch versierten – Nutzer zu vermeiden, haben wir vorerst die Benachrichtigung, dass ein Upgrade zu Mageia 6 vorhanden ist, abgeschaltet. Diese Benachrichtigung werden wir wieder einschalten, sobald wir sicher sind, das ein reibungsloses Upgrade gefahrlos möglich ist.

Bitte beachten Sie, dass diese Probleme bei Neuinstallationen nicht auftreten, so dass der Wechsel von KDE4 auf Plasma 5 durch eine Neuinstallation einfacher vonstatten geht. An sich sind alle Probleme durch normale Paket-Updates lösbar, so das derzeit keine neuen ISOs geplant sind.

Der Abschnitt in den Mageia-6-Errata bezüglich der Upgrades beschreibt die Vorgehensweise, um die bisher bekannten Probleme zu minimieren. Ein wichtiger Punkt ist, dass einige Probleme durch die Verwendung von Paketen von Drittanbietern, speziell von NVIDIA-Grafikkartentreibern stammen, die von deren Webseite geladen wurden (im Gegensatz zu den Paketen, die Mageia selber bereitstellt).

Hier ist eine kurze Zusammenfassung der aufgetretenen Probleme:

  • Das Upgrade von KDE 4 durch mgaonline kann zu Fehlern in der Bildschirmdarstellung führen, so dass die Benutzer das Ergebnis nicht sehen können, und somit einen Neustart veranlassen, der zu einem defekten System führt.
  • Grafikkartentreiben, speziell NVIDIA, können ebenfalls Probleme bereiten. Einige Benutzer berichten über Endlosschleifen
    • Bitte stellen Sie sicher, dass sie vor dem Upgrade die offiziellen Mageia-Treiber benutzen. Zudem sind in den Errata oder in diesem Bug-Report Schritte beschrieben, wie diese Probleme vermieden werden können.

Eine generelle Bemerkung zu den Upgrades: wenn das Upgrade offline mit Hilfe der klassischen Installer-ISOs durchgeführt wird, funktioniert das nur wenn die Update-Repositorys aktiviert sind, da ein komplettes Mageia-5-Upgrade mehr Pakete benötigt, als auf den ISOs vorhanden sind. Der empfohlene Weg ist das Upgrade über ein Terminal, nicht im Grafikmodus (z.B tty2, das über Strg+Alt+F2 erreicht werden kann) und mit Hilfe von urpmi, wie es in den Release Notes beschrieben ist.

Falls Ihnen das Upgrade Probleme bereitet , treten Sie bitte mit unserer Community in Kontakt, die Sie über das Forum, Mailingslisten oder IRC erreichen können. Dort wird Ihnen von versierten Benutzern gerne geholfen, um Ihre Probleme klar zu identifizieren und dann zu beheben. Von den oben beschriebenen Problemen durch das Upgrade abgesehen, scheinen doch die meisten Benutzer sehr von Mageia 6 angetan zu sein – wir werden im folgenden Blogpost noch einige interessante Aspekte von Mageia 6 vorstellen. Falls Sie es übersehen haben, schauen Sie sich doch das letzte Blogpost über die Vorzüge, die durch die DNF-Unterstützung in Mageia 6 eingeführt worden sind, an.

Original veröffentlicht von Donald am 22.Juli.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar